Journalismus Südtirol Trentino

Allgemeines.

Seit 1980 bin ich bei fast allen maßgeblichen Medien in Südtirol als freier Mitarbeiter tätig. Nach einer kurzen Mitarbeit bei der BILD Zeitung in München habe ich zahlreiche Artikel und Beiträge für die Tageszeitung Dolomiten, FF Die Südtiroler Illustrierte für Fernsehen und Freizeit sowie vor allem für den Hörfunk des Rai Sender Bozen verfasst, wobei meine Tätigkeit beim Radio auch das Aufzeichnen von O-Tönen mit Interview- und Gesprächspartnern, das Verfassen und Übersetzen der Texte sowie die Gestaltung kompletter Sendereihen einschließlich der Aufnahme im Studio umfasst hat.
Ein Klick auf den Registerreiter in der Leiste oben führt Sie zu meinem Curriculum. Über den Registerreiter RAI Radiotelevisione Italiana gelangen Sie zum Verzeichnis der Rundfunkbeiträge, die ich seit 1988 gestaltet habe. Die Links von BILD und Dolomiten leiten Sie zu den Textproben im Bereich Printmedien weiter.

Hörfunk.

Während meiner zwanzigjährigen Tätigkeit bei der Rundfunksendeanstalt Rai Sender Bozen habe ich unter anderem bei den Programmen "Treffpunkt", "Hereinspaziert", "Treffpunkt Südtirol", "Unser Land", "Die Sonntagsgedanken", "Auf der Sonnenseite", "Lebenszeiten" usw. mitgearbeitet. Im Rahmen dieser 20-jährigen Tätigkeit habe ich weit über 1.000 Menschen interviewt, sodass ich mir im Laufe der Zeit ein umfangreiches privates Tonarchiv anlegen konnte. Auszüge daraus, die O-Töne zu volkstümlichen, ethnografischen, historischen, religiösen und vielen anderen Themenbereichen enthalten, möchte ich Ihnen durch diese Webseite in Form von Audiostreams zugänglich machen. So gelangen Sie z. B. über den Link "Die Mutter" zu einem Gedicht in zimbrischer Sprache, während Sie über den Link "Tatzelwurm" eine kurze Hörprobe über ein sagenumwobenes Tier abspielen können Die Tondatei "Habergoaß" versetzt Sie in die archaische Welt der Südtiroler Bergbauern, in diesem Fall nach Tonna  in der Gemeinde Laurein am Deutschnonsberg. Unvergessliche Interviewpartner kommen auch in dem Feature Tappeinerweg, einem akustischen Spaziergang über eine der schönsten Promenaden der Welt, zu Wort, während die Enkelin von Kaiserin Elisabeth erklärt, wie man einer Dame einen Handkuss gibt.

Falls Sie noch weitere Audiostreams anhören möchten, klicken Sie bitte auf den folgenden Textlink Audiostreams. Sie gelangen dann auf eine Seite, von der aus Sie acht verschiedene Audiostreams aus Südtirol und dem Trentino abspielen können. Diese Tondateien präsentieren die höchste protestantische Kapelle Europas, den Wallfahrtsort St. Romedius im Nonstal, das Jakobusfest in Fondo, das Hexenmuseum in Coredo, den Soziologieklassiker "The Hidden Frontier", eine Reise entlang der Etsch, einen Beitrag über den Tschenglser Bergwaal sowie Die Marillen von der Seidenstraße, worüber Sie hier einen kurzen Trailer hören können.

Musik.

Neben der Wertschätzung des Südtiroler Dialektes und der Verwendung italienischer O-Töne, gilt meine Liebe vor allem der unbearbeiteten Volksmusik aus dem Alpenraum, sowohl in Südtirol als auch im Trentino. Tatsächlich stammen das Volksliedduo Bertel und Gertraud aus Prissian sowie der geistliche Chor aus der Kirche von San Rocco am Nonsberg aus diesen Regionen. Sie können sich von der Schönheit dieser völlig unverfälschten Musik überzeugen, indem Sie oben rechts auf die Links klicken, die mit einem Notenzeichen versehen sind. All diese Audiostreams werden mit 80 KBit/s abgespielt.

Übersetzungen.

Außer den oben beschriebenen Tätigkeiten und meiner Arbeit als Lehrer widme ich mich seit vielen Jahren dem Übersetzen vom Italienischen ins Deutsche. Die allermeisten dieser Übersetzungen sind geschäftlicher Natur und ich würde mich freuen, wenn Sie auch meine kommerzielle Homepage mit dem Titel  www.tradurre-italiano-tedesco.com besuchen würden. Meine wahre Leidenschaft ist jedoch die literarische Übersetzung, so wie das Buch Un'avventura. Ricordi di Prigionia: 1943-45 von Lino Poli, das ich für den Kulturverein Numero Civico aus Rovereto übersetzt habe.

Sollten Sie nach Einsichtnahme in diese Arbeitsproben Interesse an meiner Tätigkeit haben, würde ich mich freuen, wenn Sie sich mit mir in Verbindung setzen. Sie erreichen mich unter:

andreas@laimer.org

 

Illustrationen: Elisabeth Oberrauch "Bilder vom ländlichen Leben" Edition Raetia